Wartezeit bei Ryanair optimieren

Mit Ryanair zu fliegen, ist zwar oft relativ billig erfordert aber auch viel Geduld. Die aggressiven Sparstrategien der Billigairline gehen oft zu Lasten der Fluggäste, denn die haben ihr Ticket ja schon gekauft. Trotzdem kann man als Passagier nicht gänzlich wehrlos.

Ryanair-Maschine nach dem Start

Wer zu den Leuten gehört, die beim Boarding immer ganz vorne stehen wollen, hat bei Ryanair sicher schon erlebt, dass man geraume Zeit auf dem Vorfeld oder im Bus wartet, und die gerade Angekommenen sind noch nicht einmal ausgestiegen. Dann kommt das Gepäck aus dem Flieger, die Mülltüten, es wird getankt, und schließlich geht es mit einer Stunde Verspätung los, vorhersehbar, und dennoch war die Verspätung auf keiner Anzeigetafel vermerkt.

Ryanair strebt auf allen Flughäfen eine Turnover-Zeit von 25 Minuten an. Zwischen Ankunft und Abflug einer Maschine sollen also exakt 25 Minuten liegen. Das ist ziemlich sportlich und klappt meistens nicht ganz, weshalb die Maschinen im Laufe eines Tages in der Regel eine ordentliche Verspätung zusammenfliegen, da es keinerlei Puffer gibt. Trödelnde Passagiere passen da überhaupt nicht ins Konzept, weshalb man bei Ryanair über Verzögerungen so spät wie möglich oder gar nicht informiert. Folge ist, dass Passagiere stundenlang Schlange stehen, am Gate oder noch schlimmer auf dem Vorfeld bei Regen und Schnee, obwohl die Maschine noch nicht einmal gelandet ist.

Es ist aber gar nicht so schwer herauszubekommen, wann die Maschine tatsächlich landen wird, und von diesem Zeitpunkt werden noch mindestens 25 Minuten bis zum Take-Off vergehen. Dazu muss man zuerst einmal herausbekommen, welche Maschine für den eigenen Flug verwendet wird.

Nehmen wir an, wir sind gebucht für Flug FR6307 von Köln/Bonn nach Sofia, planmäßiger Start am Sonntag um 18:30. Die Maschine nach Sofia wird planmäßig praktisch immer 25 Minuten vorher landen. Das ist auch hier so, und siehe da, sie kommt sogar aus Sofia, Flugnummer FR6306, planmäßige Ankunft 18:05.

Airport-App des Flughafens Köln/Bonn
Der ankommende Flug ist als verspätet gemeldet, der abgehende nicht.

Die offizielle Zeit für die voraussichtliche Landung bekommt man am einfachsten bei Google heraus, indem man nach der Flugnummer "FR6306" sucht. Google gibt das Ergebnis in einer übersichtlichen Darstellung aus.

Ryanair FR6306 bei Google Darstellung bei Google, meist nicht sehr aktuell.

Es geht allerdings noch genauer, denn schließlich ist der Luftverkehr eine öffentliche Angelegenheit. Alle Flugzeuge senden auf ihrer Reise Funksignale aus, die frei empfangbar sind. Weltweit gibt es viele Menschen, die diese Signale empfangen, aufbereiten und ins Internet stellen. Unzählige Websites bieten diese Daten als interaktive Karten an.

Die bekannteste ist flightradar24.com, die auch bei der Google-Suche nach einer Flugnummer relativ weit vorne auftaucht. Sucht man bei flightradar24.com nach der Flugnummer, sieht man ganz genau, wo sich der Flieger gerade befindet, und kann sogar die Bewegung verfolgen.

Ryanair FR6306 ist noch irgendwo in Bayern Flightradar24 weiß, wo die Maschine wirklich ist.

Es ist Sonntag 18:12, meine Maschine ist im Moment gerade über Nordbayern. Ausgeschlossen, dass die Maschine hier in Köln tatsächlich wie geplant um 18:30 abheben wird, obwohl von Ryanair keine Verspätung gemeldet wird. Grund sich jetzt schon auch nur in die Nähe der Schlange zu stellen, gibt es jedenfalls nicht.

Angenehmer wird das Fliegen mit Ryanair durch diesen kleinen Hack noch immer nicht, aber man hat zumindest das Gefühl, der Billigairline ein kleines Schnippchen geschlagen zu haben. Und nicht vergessen! Noch schlimmer als Fliegen mit Ryanair ist Arbeiten für Ryanair!

Guten Flug!

Leave a comment

Dynamische Angular-Konfiguration

ImageMagick für Perl kompilieren

Angular Tour of heroes als Standalone-App

Zugriff auf privaten Content in AWS CloudFront authentifizieren

Fallstricke beim Testen von NestJS-Modulen mit HttpService

Schacheröffnungen mit Anki trainieren

Diese Website verwendet Cookies und ähnliche Technologien, um gewisse Funktionalität zu ermöglichen, die Benutzbarkeit zu erhöhen und Inhalt entsprechend ihren Interessen zu liefern. Über die technisch notwendigen Cookies hinaus können abhängig von ihrem Zweck Analyse- und Marketing-Cookies zum Einsatz kommen. Sie können ihre Zustimmung zu den vorher erwähnten Cookies erklären, indem sie auf "Zustimmen und weiter" klicken. Hier können sie Detaileinstellungen vornehmen oder ihre Zustimmung - auch teilweise - mit Wirkung für die Zukunft zurücknehmen. Für weitere Informationen lesen sie bitte unsere Datenschutzerklärung.